alles über Berlin

Der Mauerpark in Berlins Mitte – quirlig, kreativ und bunt

Der Mauerpark in Berlins Mitte – quirlig, kreativ und bunt

Einer der angesagt besten Parks der Bundeshauptstadt ist der Mauerpark Berlin. Er erstreckt sich am Rande der Ortsteile Gesundbrunnen und Prenzlauer Berg. Vor allem am Wochenende zieht es Tausende Berliner und Touristen hierher.
Die 14,5 Hektar große Grünfläche bietet alles, was sich das Großstadtherz wünscht: Wiesen zum Sonnenbaden, Rad- und Joggingwege, Gastronomie und eine Vielzahl kultureller Events. Hier kannst Du über einen Flohmarkt bummeln oder talentierten Straßenkünstlern zusehen. Nimm bei einem Open-Air Karaoke teil oder sprühe ein Graffiti auf die Berliner Mauer. Im Sommer herrscht hier oft Party-Atmosphäre.

Wechselvolle Historie

Nicht ohne Grund trägt dieses Stück Berlin den Namen Mauerpark. Die öffentliche Grünfläche liegt genau dort, wo früher die Grenze zwischen West- und Ostberlin bzw. BRD und DDR verlief. Wo sich mal ein großer Güterbahnhof befand, erstreckte sich ab 1961 die Grenzanlage mit der Berliner Mauer. Bereits nach dem Mauerfall 1989 nutzten die Berliner den freien Streifen Land in ihrer Freizeit. Ein erster Entwurf für eine Grünanlage existierte bereits 1992. In den Folgejahren entstand in mehreren Bauabschnitten der Mauerpark. 2020 vergrößerte das Land Berlin das 7 Hektar große Areal um mehr als das Doppelte. Die Grenze des Mauerparks bildet im Süden die Bernauer Straße und im Norden das Ende der Schwedter Straße. Ein Weg über den Gleimtunnel verbindet den großen südlichen mit dem kleineren nördlichen Parkteil.

Die wichtigsten Infos mit Berlin Insider Tipps:

 

Essen und Trinken

Im Süden des Parks an der Bernauer Straße liegen direkt nebeneinander zwei Gastrobetriebe mit Kultstatus, der Mauersegler und das Schönwetter. Der „Mauersegler Park Kultur” besteht aus einem großen Open-Air- und Innenbereich. Setz Dich in den Biergarten und trinke ein frisch Gezapftes oder ein Flaschenbier. Aber auch alkoholfreie Getränke stehen zur Auswahl. Geöffnet ist von Mai bis Oktober. Im Sommer kannst Du hier jeden Sonntag Livemusik genießen. Und auf mehreren Leinwänden zeigt der Mauersegler EM-, WM-, Bundesliga- und Champions League-Fußballspiele. Im Beachgarden Schönwetter kannst Du bei elektronischen Klängen drinnen wie draußen heiße und kalte Getränke schlürfen und leckeres Soul-Food genießen. Liegestühle und extra große Sonnenschirme im feinen Strandsand laden Dich an warmen Tagen zum Entspannen ein.

 

Flohmarkt im Mauerpark

Seit 2004 zieht es unzählige Einheimische und Touristen zum Flohmarkt in den Mauerpark. Jeden Sonntag von 10 bis 18 Uhr ist Handeln und Feilschen angesagt. An den Ständen findest Du alles, was in Berlins Kellern und Speichern vor sich hin schlummerte. Hier wechselt die alte Spielekonsole genauso ihren Besitzer wie das Porzellanservice der Oma oder eine seltene Schallplattenprägung der Beatles. Händler mit Handmade-Sachen ergänzen das Angebot. Auf diesem Flohmarkt sind die Chancen groß, den ein oder anderen Schatz zu finden. Zahlreiche Imbissstände mit klassischen bis exotischen Snacks und Getränken helfen bei Hunger und Durst. Zudem liegen direkt am Flohmarktgelände die Gastrobetriebe Mauersegler und Schönwetter. Für viele Besucher ist der sonntägliche Bummel über den Flohmarkt zu einem Ritual geworden. Einzige Schließtage sind der Volkstrauertag und der Totensonntag.

 

Straßenmusiker und Straßenkünstler

Bei schönem Wetter hörst Du oft schon von Weitem die Straßenmusiker spielen. Denn im Mauerpark darf sich jeder ohne Anmeldung hinstellen und musizieren. Die ganze Woche kannst Du vom späten Vormittag bis zum Abend den Solokünstlern und Bands lauschen oder selbst spielen bzw. singen. Die Straßenmusik im Mauerpark ist ein bunter Mix und reicht von der mitreißenden Drummer-Performance bis zum erstklassigen Rock Gig. Eine mittlerweile bekannte Sängerin / Songwriterin, die gerne im Mauerpark spielt, ist Alice Phoebe Lou. Die in Südafrika aufgewachsene und in Berlin lebende Musikerin begeistert mit ihren Songs die Parkbesucher. Bis heute hat sie mehrere Alben veröffentlicht. Schau Dir unbedingt im Netz ihre Auftritte im Mauerpark an. Außer den Straßenmusikern bereichern auch immer wieder allerlei Straßenkünstler wie Breakdancer, Akrobaten, Jongleure und Clowns das Leben im Park.

 

Karaoke im Mauerpark

Im Sommerhalbjahr kannst Du jeden Sonntag um 15 Uhr beim herrlich schrägen Bearpit-Karaoke auftreten. Deine Bühne ist das Amphitheater am Hügel in Richtung Jahnstadion. Wenn Du nicht so gerne im Rampenlicht stehst, dann setze Dich zu den vielen hundert Zuschauern auf die Stufen der Arena. Ob Michael Jackson Double, Interpret von Queensongs oder schräger Paradiesvogel, die Auftritte sind ein großer Spaß. Den Songs und der Performance sind beim Karaoke keine Grenzen gesetzt. Das Publikum geht mit und honoriert jeden Act mit Applaus, egal wie schief der Bühnenstar singt. Hauptsache, die Darbietung ist unterhaltsam. Das sonntägliche Karaoke organisiert und führt seit 2003 der Ire Gareth Lennon alias Joe Hatchiban durch. Mit seinem mobilen Sound-System auf dem Fahrrad motiviert er in Berlin die Menschen, den Superstar in sich zu entdecken. Videos in bekannten Internetportalen geben Dir einen ersten Vorgeschmack auf das, was Dich erwartet.

 

Grillen im Mauerpark

Mitten im Mauerpark liegt zwischen Schwedter Straße und dem Weg „Linie der ungleichen Dinge” ein großer ausgewiesener Grillbereich. Bei den ersten Sonnenstrahlen stellen Berliner und Touristen hier ihren Grill auf und breiten die Picknickdecke aus. Das ganze Jahr von morgens 8 Uhr in der Früh bis Abends um 20 Uhr kannst Du der Grilllust frönen. In den Monaten Juni, Juli und August darfst Du sogar eine Stunde länger Deine Würstchen, Steaks und Co. brutzeln. Wegen der Brandgefahr muss Dein Grill genügend Abstand zum Boden und zu umliegenden Bäumen und Sträuchern haben. Lass aber den Gasgrill zu Hause, da nur Grill- bzw. Holzkohle erlaubt ist. Für die Asche stehen Dir nach dem Grillen extra Container zur Verfügung. Im nahe gelegenen Steinkreis besteht die Möglichkeit, die gegrillten Köstlichkeiten an einem großen Granittisch zu verspeisen.

 

Sport

Der Mauerpark bietet Dir vielfältige Möglichkeiten für Sport- und Freizeitaktivitäten. Leihe Dir zum Beispiel ein Fahrrad und erkunde den Mauerpark sowie die angrenzenden Ortsteile Prenzlauer Berg und Gesundbrunnen. Hier kannst Du das pure Berlin erleben. Durch den Park verlaufen mehrere Fahrradwege. Die Schwedter Straße, welche die Grünfläche von Nord nach Süd durchzieht, ist sowohl Teil des Berliner Mauerwegs als auch des Radfernwegs Berlin–Usedom. Ein Pfad ganz im Westen parallel zur Promenade gelegen, lädt Dich zum Radfahren und Joggen ein. Werktags steht Dir das Gelände des Flohmarktes mit einem Basketballfeld und Tischtennisplatten zur Verfügung. Und nahe der Max-Schmeling-Halle liegt ein professioneller Bouleplatz, auf dem Du mit Freunden eine Partie des französischen Klassikers spielen kannst. Im nördlichen Teil des Mauerparks steht der 15 Meter hohe Kletterturm „Schwedter Nordwand” des Alpin Clubs Berlin, für den Du online Kletterzeiten reservieren kannst.

 

Spielplätze

Im Mauerpark können Familien mit kleinen Kindern einen tollen Tag erleben. Mehrere Spielplätze warten darauf, von Euch entdeckt zu werden. Im neuen Teil des Mauerparks bietet ein 2000 Quadratmeter großer Spielplatz an der Promenade viel Platz zum Toben und Klettern. Unzählige Klettermöglichkeiten, Rutschen und Wippen lassen keine Wünsche offen.

Mitten im Mauerpark liegt am Rande eines kleinen Birkenwaldes der Regenbogenspielplatz. Eine von einer Wiese umgebene Sandfläche mit großer und kleiner Rutsche, Reifenschaukel und Holzhäuschen mit Sandspielgeräten lässt Kinderherzen höher springen. Die Spielgeräte sind mit verschieden farbigen Hölzern verziert, die von Weitem wie ein bunter Regenbogen aussehen.

Im Norden des Mauerparks ist der Spielplatz am Kletterturm neben der Jugendfarm Moritzhof nicht zu verfehlen. Es gibt eine große Sandfläche, Schaukeln, ein Karussell, eine Überdachung als Schutz vor Sonne oder bei Regen und Sitzbänke. Nur einen Katzensprung entfernt liegt an der Ecke Schwedter Straße / Kopenhagener Straße das Café Frau Krüger. Das kinderfreundliche Lokal bietet Leckereien wie Eis, Kuchen und Kaffee, auch zum Mitnehmen. Ein heißer Tipp: Bestelle Dir unbedingt das leckere Frozen Yoghurt Eis.

Außerhalb der Spielplätze stehen im Mauerpark große Einzelschaukeln verteilt, die auch bei den großen Parkbesuchern sehr beliebt sind. Probiere sie mal aus!

 

Graffiti auf der Hinterlandmauer

Hast Du Lust, Graffitis an einer der geschichtsträchtigsten Orte Deutschlands zu sprühen? Wenn nicht, dann schaue zu, wie auf einem Stück der originalen Berliner Mauer, der Hinterlandmauer, Streetart entsteht. Sie war Teil der ehemaligen Grenzanlage, die Berlin 28 Jahre in zwei Teile trennte. Von Osten aus gesehen, gliederte sich die Grenze in Hinterlandmauer, Signalzaun, Kolonnenweg, Sandfläche und wiederum einer hohen Mauer. Das Stück im Mauerpark ist das Einzige in Berlin, an dem sich jeder kreativ austoben darf. Besprühen darfst Du die Seite, die dem Park zugewandt ist. Erst seit kurzer Zeit ist hier das Sprayen offiziell erlaubt. Die Motive die du heute hier findest reichen von der Comicfigur, einem Mops mit rosa Brille, Gollum mit Klopapierrolle in der Hand bis zum neonfarbenen Schriftzug. Aber lange sind sie dort nicht zu sehen. Der nächste Sprayer übermalt das Bild bestimmt bald mit einer neuen Kreation. Einige Kunstwerke gelangen temporär zu Ruhm und finden weltweit Beachtung in Presse und Fernsehen. Ein Beispiel sind die Porträts von Xi Jinping und Donald Trump, die sich mit Coronamaske einen Bruderkuss geben wollen. Das Motiv stammt von dem talentierten Sprayer Eme Freethinker. An der Hinterlandmauer spürst Du die gelebte Kreativität und den Geist, der den Mauerpark so anziehend machen.

Mauerpark © G. Steffen

 

So kommst du hin

Da es nur wenige Parkplätze wie an der Eberswalder Straße gibt, fahre besser mit dem (Miet-)Rad oder den Öffentlichen Verkehrsmitteln zum Mauerpark. Der ÖPNV bietet Dir eine perfekte Anbindung. Mit der Tram M10 fährst Du bis zur Haltestelle Wolliner Straße. Die Buslinie 247 hält ebenfalls dort. Wenige hundert Meter vom Park entfernt halten die U-Bahn Linien U8 an der Station Bernauer Straße sowie die U2 an der Haltestelle Eberswalder Straße.

 

Adresse, Öffnungszeiten und Tickets

Adresse

Mauerpark Berlin, Eberswalder Straße 1, 10437 Berlin

Öffnungszeiten und Tickets:

Der Mauerpark ist ein öffentlicher Park und daher immer geöffnet und kostenfrei. Der Flohmarkt findet immer Sonntags statt.

Ines
ines@berlin-city-game.com

Ich liebe Berlin! Als eine der wenigen waschechten Berliner möchte ich dir meine Stadt zeigen. In Ost-Berlin geboren und aufgewachsen schreibe ich hier nicht nur über die typischen Sehenswürdigkeiten Berlins sondern auch über die Berliner Mauer und vielleicht nicht so offensichtliche aber dennoch spannende Orte in der Stadt. Komm mit auf die Reise nach Berlin und lass uns gern einen Kommentar da!